17.11.2004 10:17 |

Future-Cup

Österreichs EURO Hoffnungen chancenlos

Ernüchternder Auftritt von Österreichs Future-Team beim internationalen Turnier in der Türkei. Gegen den Gastgeber gab es eine glatte 1:3-Niederlage. Die Vorstellung der "Jungstars" rund um Roland Linz und Roman Wallner war enttäuschend.
Das begann schon mit dem Anpfiff - die Türkennahmen on der ersten Minute an das Tor von Helge Payer unter Beschuss.Der Rapid-Schlussmann konnte sich bis zur 41. Minute mehrmalsauszeichnen, dann traf Güven zum mehr als verdienten undüberfälligen Führungstreffer für die Gastgeber.Quasi mit dem Schlusspfiff dann noch das 2:0: Payer schlägteinen Schuss der Türken genau vor die Füße vonMehmet, der hat keine Probleme ins Tor zu treffen.
 
Zur Pause musste dann das seit Jahren mit Vorschussloorbeerenüberhäufte Stürmerduo Wallner/Linz vom Platz undwurde durch Mair/Pichlmann ersetzt. Bevor sich die beiden abernoch so richtig am Platz einfinden konnten stand es bereits 3:0für die Türken. Diesmal war Ersen (48.) der Torschütze.
 
Immerhin gelang es dann aber dem neuen Stürmerduowenigstens noch den Anschlusstreffer zu erzielen: Pichlmann legtfür Mair auf, der kommt vor dem türkischen Schlussmannan den Ball und stellt auf 1:3. Zu diesem Zeitpunkt hatten dieTürken aber bereits das Tempo aus dem Spiel genommen. Jetztkonnten die Österreicher mithalten und noch die eine oderandere Chance herausspielen. Zwingende Chancen auf den Anschlusstrefferoder gar den Ausgleich gab es keine mehr. Fazit der Partie: dieTürken waren wesentlich reifer und vor allem technisch undtaktisch haushoch überlegen.
Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten