20.06.2021 23:35 |

Stauende übersehen

Massenkarambolage auf der A1: Zwölf Verletzte

Ein Ungar mit einem Kleinbus übersah am Sonntagnachmittag auf der Westautobahn bei Eugendorf in Salzburg ein Stauende und verursachte eine Massenkarambolage. Zwölf Personen wurden verletzt, davon eine schwer.

Im Kleinbus des 55-jährigen Ungarn befanden sich sieben Fahrgäste. Als er den durch eine Baustelle bedingten Stau übersah, versuchte er noch ein Ausweichmanöver, konnte den Anprall auf den Pkw eines 26-jährigen Österreichers aber nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurden mehrere weitere Fahrzeug in den Crash verwickelt.

Bei dem Unfall kamen zwölf Personen zu Schaden, ein Schwerverletzter wurde vom Notarzthubschrauber ins LKH Salzburg geflogen. Die restlichen elf Personen wurden mit Rettungsfahrzeugen in LKH und UKH Salzburg eingeliefert.

Die Alko-Tests bei sämtlichen Fahrzeuglenkern verliefen negativ. Die A1 war im Bereich der Unfallstelle längere Zeit komplett gesperrt. Es kam zu umfangreichen Stauungen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol