14.06.2021 23:44 |

Überraschender Plan:

Wimbledon-Finali sollen vor vollem Haus steigen

Die Endspiele im Tennis-Mekka Wimbledon könnten vor vollen Rängen gespielt werden. Englands Regierung sagte trotz Corona-Pandemie am Montagabend für das Frauen- und Männerfinale des Grand-Slam-Turniers am 10. und 11. Juli ein volles Haus (14.979 Sitze am Centre Court) zu. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Ausrichter des ab 28. Juni stattfindenden Rasen-Turniers dürfen anfangs mit 50 Prozent der möglichen Stadion-Auslastung planen.

Aufgrund der Pandemie war Wimbledon im Vorjahr zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg abgesagt worden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 12. August 2022
Wetter Symbol