AK mit Forderungen

Studie offenbart Mängel im Öffi-Angebot

Detailliert unter die Lupe genommen haben Wissenschafter der Technischen Universität (TU) den öffentlichen Verkehr in NÖ. Die Arbeiterkammer leitet daraus einen Forderungskatalog ab. Präsident Markus Wieser erörterte diesen jetzt mit ÖBB-Vorstandschef Andreas Matthä. „Interessante Ansätze“ findet der darin.

Ein Jahr lang haben sich Tadej Brezina und Manuel Hammel von der TU Wien sowie Fachleute der Arbeiterkammer mit den Öffis im größten Bundesland befasst. Die wichtigsten Ergebnisse der Durchleuchtung des Angebots: Mehr als ein Drittel der Arbeitnehmer im Land haben entweder gar keinen Zugang zu Öffis oder nur zu jenen der niedrigsten Qualität, was Erreichbarkeit, Anbindungen und Intervalle anbelangt. Nur magere sechs Prozent der Pendler sind hingegen bestens versorgt.

Zitat Icon

Wenn man den Pendlern immer wieder ausrichtet, sie sollen auf Öffis umsteigen, muss es auch genug Angebot geben.

Markus Wieser, Präsident der AKNÖ

Erkenntnisse den ÖBB präsentiert
Bei einem Treffen mit ÖBB-Boss Matthä erläuterte AK-Präsident Wieser die Schlüsse, welche die Arbeiterkammer aus diesen Erkenntnissen zieht. „So eine umfassende Studie gab es bisher in keinem anderen Bundesland“, schickte Wieser voraus. Untersucht wurde nicht nur der Status quo, es wurden auch Verbesserungen wie Taktverdichtungen, Elektrifizierungen, optimale Zubringer und mehr begutachtet. Matthä betonte: „Der Verkehrssektor ist entscheidend für den Klimaschutz.“ Wieser ergänzte: „Und für die Versorgungssicherheit.“

Christoph Weisgram
Christoph Weisgram
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
19° / 32°
heiter
18° / 33°
heiter
16° / 31°
wolkenlos
17° / 32°
heiter
11° / 30°
heiter