02.06.2021 07:58 |

Bei Firma AustroCel

Umweltalarm: Ein Toter durch Schwefeldioxid

Zu einem Giftgas-Unfall ist es am frühen Mittwochmorgen bei der Firma AustroCel im Salzburger Hallein gekommen. Eine Person verlor dabei ihr Leben.

Gegen 5.40 Uhr ereignete sich der folgenschwere Unfall. Das Halleiner Unternehmen rief auf der Homepage und via Radiodurchsagen die Anrainer auf, sich sofort in geschlossene Gebäude zu geben und sämtliche Türen und Fenster zu schließen sowie nasse Tücher bereitzuhalten.

Mitarbeiter kam ums Leben
Ein Mitarbeiter kam beim Unfall ums Leben. Er befand sich just zum Zeitpunkt, als es in der Zellstoffkocherei zu einem Giftgasaustritt kam, in unmittelbarer Nähe.

Messungen werden durchgeführt
Ein Sprecher des Landesfeuerwehrkommandos erklärte etwa eine Stunde nach dem Vorfall, dass der Austritt inzwischen unter Kontrolle gebracht worden sei. Anrainer berichteten davon, dass sie starken Gasgeruch wahrgenommen haben.

Gegen 8.30 Uhr wurden keine erhöhten SO2-Werte gemessen, sodass für die umliegende Bevölkerung Entwarnung gegeben werden konnte. Nur noch tiefer liegende Geschosse und Keller im Umfeld des Werksgeländes sollen gemieden werden, wie die Bezirkshauptmannschaft Hallein mitteilte.

Laut aktuellem Luftgütebericht haben sich die Messwerte an der B159, der Salzachtalstraße, und in Hallein-Winterstall bereits wieder normalisiert. Um 6.30 Uhr wurden an der Messstation an der B159 3631 Mikrogramm pro Kubikmeter gemessen, um 7 Uhr waren es 12.460 Mikrogramm. Der Grenzwert für Schwefeldioxid beträgt 200 Mikrogramm pro Kubikmeter.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol