27.05.2021 14:45 |

Bei Kundgebung in IBK

Einheimische (22) wegen Antisemitismus angezeigt

Eine Kundgebung zum Thema „Free Palastine“ lief am Mittwoch in Innsbruck aus dem Ruder: Als ein Mann mit Kippa auf die Anwesenden zuging, „äußerten sie ihren Unmut“, wie die Polizei schildert. Dabei fielen antisemitische Kommentare vonseiten einer Österreicherin (22), für die sie angezeigt wird. 

Es war gegen 18.10 Uhr, als der Vorfall in Innsbruck seinen Lauf nahm. Die Standkundgebung zum Thema „Free Palastine“ war angemeldet und daher erlaubt. Doch die Teilnehmer wurden unruhig, als ein Mann mit einer Kippa auf dem Kopf auf die Versammlung zuging.

Verbotsgesetz missachtet
Die Polizei schildert: „Es kam zu mehreren Unmutsäußerungen von Seiten der Kundgebungsteilnehmer gegenüber dem Mann.“ Eine Einheimische trieb es allerdings eindeutig zu weit - für antisemitische Äußerungen wird sie nun nach dem Verbotsgesetz angezeigt.

Mirjana Mihajlovic
Mirjana Mihajlovic
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 16°
heiter
2° / 16°
heiter
5° / 13°
wolkig
3° / 15°
heiter
1° / 14°
wolkig
(Bild: stock.adob.com, Krone KREATIV)