21.05.2021 06:55 |

Unterrichtsverbot

Pfarrer will nun wegen Berufsverbot klagen

Der Liechtensteiner Pfarrer Thomas Jäger will weiter für sein Recht kämpfen und wendet sich wegen des Unterrichtsverbots an den Gerichtshof für Menschenrechte.

Bereits im August 2020 wurde der Ruggeller Geistliche verurteilt, weil er - so das zuständige Gericht - im Internet wissentlich auf pornografische Darstellungen Minderjähriger zugegriffen hatte. Nach mehr als sechs Monaten wurde das Urteil gegen wegen schwerster inhaltlicher und formeller Mängel aufgehoben.

Klage am Gerichtshof für Menschenrechte
Jäger hatte auf eigene Kosten IT-Experten beauftragt und sich über die Beweiserhebung beschwert. Gegen ein bestehendes Berufsausübungsverbot als Religionslehrer will Jäger nun beim Gerichtshofs für Menschenrechte klagen.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
2° / 10°
heiter
3° / 12°
heiter
3° / 12°
heiter
4° / 12°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)