Nach EM-Nominierung

Kritik von Schweinsteiger: „Weg ist gescheitert!“

Am Mittwoch hat DFB-Teamchef Jogi Löw seinen Kader für die EURO im Sommer bekannt gegeben. Wenig später folgte Kritik von Ex-Kicker Bastian Schweinsteiger. Jedoch nicht an der Nominierung, sondern am Kurs, den Löw nach dem WM-Debakel vor drei Jahren eingeschlagen hatte.

„Den Weg, den man eingeschlagen hat, nach der WM 2018, muss man sagen, der ist gescheitert“, findet der ehemalige DFB-Kapitän deutliche Worte gegenüber ARD.

Schweinsteiger, der mit Deutschland 2014 Weltmeister wurde, ergänzt: „Viele Spieler haben auch nicht ihre Chancen genutzt, die sie bekommen haben in der Nationalmannschaft!“ Namen nannte er keine.

Dass Löw die 2019 von ihm ausgemusterten Routiniers Thomas Müller und Mats Hummels für die Europameisterschaft in die deutsche Nationalmannschaft zurückholte, freut Schweinsteiger. „Also beide werden eine tragende Rolle spielen. Ich denke nicht, dass beide Spieler sind, die auf der Bank sitzen werden“, so der 36-Jährige.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol