Atalanta bezwungen

Doch noch ein Titel: Juve gewinnt Cup in Italien

Juventus Turin hat zum 14. Mal in der Klub-Geschichte den italienischen Fußball-Cup gewonnen. Die „Alte Dame“ feierte am Mittwochabend im Coppa-Italia-Endspiel in Reggio Emilia gegen Atalanta Bergamo einen hartumkämpften, aber doch verdienten 2:1-Erfolg. Für die in der Liga enttäuschende Truppe von Coach Andrea Pirlo ist es der erste Cupsieg seit 2018. Außenseiter Bergamo hat den Cup bisher nur einmal im Jahr 1963 gewonnen.

Der 21-jährige Schwede Dejan Kulusevski traf in der 31. Minute ansatzlos mit links ins lange Eck. Die Antwort von Atalanta ließ aber nicht lange auf sich warten, der Ukrainer Ruslan Malinowskij glich zehn Minuten später aus. Juve drückte nach der Pause auf den Siegestreffer, hatte vorerst aber bei einem Stangentreffer von Federico Chiesa Pech (60.). Seine zweite Topchance verwertete Chiesa dann, avancierte in der 73. Minute zum Matchwinner. Kulusevski hatte mit einem Doppelpass die Vorarbeit geleistet.

Im Tor stand Gianluigi Buffon, der sich also mit einem Titel von Juve verabschieden kann.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)