06.05.2021 10:22 |

Selbstschutz wichtig

Impfbereitschaft steigt - aber noch viel zu tun

In Österreich sind inzwischen gut zehn Prozent der Bevölkerung voll gegen Corona immunisiert, die Impfkampagne hat Fahrt aufgenommen. Und auch die Bereitschaft, sich gegen das Virus zu schützen, steigt zunehmend.

Knapp 60 Prozent wollen sich impfen lassen oder sind bereits geimpft, wie eine neue Studie der Universität Wien zeigt. Dabei gehe es den Menschen vor allem um den eigenen Schutz, aber auch um das Gemeinwohl, wie der ORF Teletext berichtet.

Auch, wenn die hohe Impfbereitschaft Anlass zur Freude bietet, müsse nun weiterhin Überzeugungsarbeit geleistet werden, um noch mehr Menschen zu motivieren, fordern Experten. Denn bislang wirke die Impfkampagne noch nicht ausbreitungsmindernd.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol