04.05.2021 18:02 |

Notarzt rückte aus

Jugendlicher verletzt sich bei Sprung in Saalach

Am Montagabend kurz nach 20 Uhr mussten die Einsatzkräfte der Reichenhaller Bergwacht und der Landrettungsdienst des Roten Kreuzes an die Saalach in Salzburg ausrücken, wo sich im abschnittsweise trockenen Flussbett unterhalb der Kiblinger Straße zwischen Staumauer und Wehr ein 18-Jähriger so schwer am Sprunggelenk verletzt hatte, dass er notärztliche Hilfe brauchte.

Die Bergretter trafen vorab an der Unfallstelle ein, versorgten den 18-Jährigen, den Ersthelfer bereits bis zu einer per Fahrzeug erreichbaren Uferstelle gebracht hatten. Sie schienten den Fuß und entfernten einen Absperrpfosten, sodass das Bergrettungsfahrzeug, das Freilassinger Notarzteinsatzfahrzeug und der Teisendorfer Rettungswagen über den Weg bis zum Patienten fahren konnten.

Die Einsatzkräfte brachten den Verunfallten danach zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall, wobei die Aktion gute 45 Minuten dauerte.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol