03.05.2021 21:27 |

Bei „Bierwirt“-Lokal

Polizeieinsatz bei „Femizid“-Demo in Wien

In Wien ist es am Montagabend nach dem 9. Frauenmord in diesem Jahr zu einem lautstarken Protest gegen Gewalt an Frauen gekommen. Mehrere Hundert Personen zogen laut Berichten in sozialen Medien durch die Innenstadt. Weil die Demonstranten zum Lokal des „Bierwirten“, der vergangene Woche seine Ex-Partnerin und zweifache Mutter getötet haben soll, weiterzogen, wurde die Gasse, in der sich das Lokal im achten Bezirk befindet, abgeriegelt.

Die Strozzigasse im achten Wiener Gemeindebezirk, in der sich das Lokal des als „Bierwirt“ bekannten Mannes, befindet, wurde von der Polizei abgeriegelt, wie auf Aufnahmen zu sehen ist.

Auch auf Twitter-Accounts der antifaschistischen Linken wurde von massiver Polizeipräsenz berichtet, nachdem sich der Demonstrationszug vom Karlsplatz in der Innenstadt auf den Weg in den achten Bezirk gemacht hatte. 

Die Demo vor Ort wurde gegen 21 Uhr beendet, wie „Heute“ berichtete. Laut Polizei seien die Teilnehmer abgezogen. Die Polizei blieb demnach aber weiter vor Ort und sicherte das Gebäude in der Strozzigasse ab.

Bierwirt in U-Haft unter „besonderer Beobachtung“
Der „Bierwirt“ soll, wie berichtet, am Donnerstagabend im Bezirk Brigittenau auf die 35 Jahre alte Marija M. geschossen haben. Die Mutter zweier Kinder im Alter von zwölf und drei Jahren starb in ihrer Wohnung. Drei Promille Alkohol soll der Verdächtige im Blut gehabt haben, nach der Tat die Oberbekleidung ausgezogen und sich in den Innenhof des Gemeindebaus gesetzt haben, wo er weiter trank. Über den 42-Jährigen wurde am Montagnachmittag U-Haft verhängt. Der dringend Tatverdächtige liegt auf der Krankenstation der Justizanstalt, er steht dort aufgrund der Art der gegen ihn vorliegenden Delikte unter „besonderer Beobachtung“.

Nehammer verspricht mehr Beamte
Indes hat Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Montag angekündigt, dass das Kontingent an Präventionsbeamten in den Polizeiinspektionen aufgestockt wird. „500 sind derzeit im Einsatz. Unser Ziel ist es, dass 300 weitere dazukommen“, so Nehammer.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter