Di, 18. Dezember 2018

Funde auf Haiti

12.01.2011 12:18

Sechs ausgestorben geglaubte Frosch-Arten entdeckt

Auf sechs seit langem ausgestorben geglaubte Froscharten sind Forscher jetzt in Haiti gestoßen. Entdeckt wurden die Amphibien, von denen man annahm, dass sie bereits seit mehr als 20 Jahren ausgerottet seien, im Oktober 2010 im Zuge einer Expedition durch den Karibikstaat auf der Insel Hispaniola, wie die US-Artenschutzorganisation Conservation International und die Amphibian Specialist Group (ASG) in Washington mitteilten.

Die Forscher waren durch die tropischen Wälder in einer entlegenen Bergregion im Südwesten Haitis gestreift. Dabei fanden sie unter anderem Exemplare der durch saphirblaue Augen auffallenden Forschart Eleutherodactylus glanduliferoides (im Bild rechts unten), von denen seit mehr als 25 Jahren keine mehr gesichtet worden waren.

"Es war phantastisch", diesen "Schatz" an nur auf der Karibikinsel vorkommenden Arten zu sehen, zeigte sich der Leiter der Forschergruppe, ASG-Fachmann Robin Moore, begeistert.

Mozart-Frosch wiederentdeckt
Auch der ausgestorben geglaubte Mozart-Frosch (rechts oben) kreuzte ihren Weg. Der nur zweieinhalb Zentimeter große Frosch verdankt seinen Namen den melodischen Tönen, die er ausstößt. Noch winziger ist der wieder entdeckte Eleutherodactylus thorectes (links unten), der mit 1,5 Zentimetern zu den kleinsten Froscharten der Welt zählt.

Fotos: Robin Moore/iLCP

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
Hinteregger trifft, Dortmund verkürzt auf 1:2
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.