Frau rettete Bub

Kind stürzte in Bach: „War ein schreckliches Bild“

Gleich mehrere Schutzengel hatte der siebenjährige Leon aus Linz, als er am Dienstag gegen 16 Uhr in den Jauckerbach im Linzer Süden gestürzt war. Nicole H. (40) aus dem Bezirk Linz-Land sprang - wie berichtet - sofort in die Fluten, zog den leblosen Buben an Land. Er war schnell wieder bei Bewusstsein, wurde unterkühlt ins Kepler Uniklinikum gefahren.

Zahlreiche Schutzengel hatte der siebenjährige Leon aus Linz an seiner Seite, als er am Dienstag gegen 16 Uhr in den Jauckerbach - ein Nebenfluss der Traun im Linzer Süden - gestürzt war. Die gute Nachricht zuerst: Leon ist wieder wohlauf, wurde unterkühlt in den Med Campus 4 des Kepler Uniklinikums gebracht.

Doch was war passiert? Der Bub spielte auf einem Spielplatz in der Nähe des Baches mit Freunden, in einem unbeobachteten Moment - sein Opa und seine Mama waren bei ihm - stürzte er plötzlich ins Wasser. Wie er zum Bach gekommen war, ist völlig unklar. Laut den Angehörigen hatte der Bub im Vorjahr das Schwimmen gelernt.

Lebensretterin zögerte nicht
Nicole H. (40) aus dem Bezirk Linz-Land war auch am Spielplatz, sprang sofort in die Fluten: „Zwei Spaziergänger haben gerufen, dass ein Kind im Wasser treibt, ich bin sofort über den Zaun geklettert und reingesprungen. Ein Mann hat mir geholfen, ihn an Land zu ziehen.“ Und weiter: „Er hatte ganz blaue Lippen, das war ein schreckliches Bild. Zwei Frauen haben uns dann geholfen.“

Leon war schnell wieder bei Bewusstsein, weinte leise. „Ich war so froh, dass er lebt. Ich hab Schlimmes befürchtet“, so die Lebensretterin. Der Siebenjährige wurde unterkühlt ins Kepler Uniklinikum gebracht. Am Abend gab’s dann auch schon Entwarnung: Er dürfte keine Folgeschäden davontragen.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol