Schiff statt Schwimmer

Geplante Badebucht am Urfahrmarktgelände in Gefahr

So ein Kasperltheater! Im Februar wurde, wie berichtet, das Architekturkollektiv G.U.T im Stadtsenat einstimmig mit der Detail- und Einreichplanung für das Projekt „UfA“, das jede Menge Grünraum und eine Badebucht am Urfix-Gelände vorsieht, beauftragt. Doch mit der Realisierung könnte es jetzt schwierig werden - denn auf Höhe der geplanten Bucht soll tatsächlich eine Schiffsanlegestelle entstehen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Obwohl aus der einst spannenden Idee, das Urfahranermarkt-Gelände von einem Nebenarm der Donau umspülen zu lassen, nichts wurde, einigte man sich im Stadtsenat auf das Projekt „UfA“. Heißt: Viel mehr Grün und eine Badebucht im östlichen Teil des Areals sollten noch im heurigen Jahr umgesetzt werden.

Mögliche Anlegestelle vor Genehmigung
Doch nichts da! Weil die Schiffsanlegestelle zwischen Brucknerhaus und Arcotel weg muss – wenn dort mehrere Schiffe parken, ragen sie oftmals in die Fahrrinne –, soll sie nun auf die Urfahraner Seite verlegt werden. Ausgerechnet dort, wo die neue Badebucht entstehen soll. Naturschutz- und wasserrechtlich ist bereits alles auf Schiene und auch der schifffahrtsrechtliche Bescheid soll so gut wie fertig sein. FP-Stadtvize Markus Hein: „Die Stadt hat rechtlich keine Möglichkeit, auf die Ländenentscheidung in Urfahr Einfluss zu nehmen. Es bliebe nur der Weg, mit Länden-Eigentümer, beziehungsweise der Via Donau das Einvernehmen zu suchen, dass sie den Standort doch noch aufgeben und man sich gemeinsam auf einen neuen einigt.“

FP-Stadtvize hofft auf Tourismus-Stadträtin
Was aus deren Sicht wohl dagegen spricht: Ein weiter stromabwärts gelegener Standort wäre weit unattraktiver, da keine Busabholung der Gäste möglich wäre. Außerdem würde es sich mit den Bewilligungen heuer wohl nicht mehr ausgehen. Hein hofft auf Tourismus-Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer: „Sie könnte im direkten Gespräch mit dem Eigentümer doch noch eine Lösung herbeiführen. Die Badebucht hätte einen größeren Wert für Linz.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)