22.04.2021 11:00 |

600.000 Euro Projekt

Hallein plant Großes für die Zinkenlifte

Inmitten der Krise stehen am Halleiner Dürrnberg die Zeichen auf Investition: Rund 600.000 Euro sollen heuer in die Zinkenlifte fließen - vorausgesetzt, die Stadtpolitik gibt heute, Donnerstag, ihr Okay.

Bei den Halleiner Zinkenliften soll noch heuer groß investiert werden. Zumindest, wenn es nach dem Beirat der Liftgesellschaft geht: Gut 600.000 Euro sollen in den städtischen Betrieb 2021 fließen, beschloss das Gremium am Mittwochabend. Nicht nur ein neuer Liftmotor für 267.500 Euro soll seinen 34-jährigen Vorgänger, für den es kaum mehr Ersatzteile gibt, ersetzen. Etwa auch eine Verbesserung des Beschneiungssystems für 196.000 Euro steht auf dem Programm – neben dem Kauf eines weiteren Pistengeräts (60.000 Euro) und der geplanten Errichtung einer Lärm- und Sichtschutzwand am Parkplatz 1 für bis zu 100.000 Euro.

„Das ist in gewisser Weise eine Instandhaltung, mit der der laufende Betrieb aufrecht erhalten wird. Auf diesem Stand kann in weiterer Folge aufgebaut werden“, berichtet Geschäftsführer Andreas Klimitsch der „Krone“.

Heute, Donnerstag, soll die Gemeindevertretung das Projekt absegnen. Stadtchef Alexander Stangassinger (SPÖ) „wäre überrascht, wenn es nicht dazu kommt“. Nach den Instandhaltungsmaßnahmen der vergangenen Jahre stehen heuer erstmals Verbesserungen an: „Es ist wichtig, dass die Zinkenwiese schneesicher ist, um die Skischule und den Liftbetrieb abzusichern“, so Stangassinger, der die Lifte als Familienskigebiet und Freizeitanlage erhalten will.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol