Wegen Wettfirma

Ibrahimovic droht Karriere-Ende mit Mega-Sperre

Zlatan Ibrahimovic hat ein Problem! Weil der Superstar vom AC Milan offenbar Miteigentümer einer Wettfirma ist, droht ihm nun eine Mega-Sperre, welche wohl seine Karriere beenden würde. Das berichtet die schwedische Zeitung „Aftonbladet“.

So berichtet das Blatt, dass Ibrahimovic mit seiner Firma „Unkown AB“ zehn Prozent der schwedischen Wettfirma „Bethard“ mit Sitz in Malta besitzt. Doch das ist für Profi-Kicker verboten! Die FIFA bestraft derartige Verwicklungen mit der Wettbranche beinhart. Von sechsstelligen Geldbussen bis zu drei Jahren Spielsperre ist im Bericht die Rede. Für den 40-jährigen Stürmer wäre dies wohl das Ende seiner Karriere. 

Grund für Team-Aus?
Das Problem: Je mehr Spiele Ibrahimovic als Teilhaber der Wettfirma gemacht hat, umso öfter hat er gegen die FIFA-Richtlinien verstoßen und umso höher wird die Strafe ausfallen. Angeblich war dies sogar 2018 der Grund für Zlatans Nicht-Nominierung für die WM, die Sache soll dem Verband zu heiß gewesen sein. Schließlich hätte der Schwede all die Spiele, auf welche gewettet werden konnte, manipulieren können.

Verband will prüfen
Nach Zlatans Comeback in der Nationalmannschaft meinte Verbands-Boss Hakan Sjöstrand nun: „Ich möchte nicht über mögliche Strafen spekulieren. Aber ich werde natürlich eine Klärung der FIFA-Regeln vorantreiben, da die, ehrlich gesagt, sehr vage sind.“ Zlatans Wettfirma machte angeblich allein im Jahr 2019 rund 30 Millionen Euro Gewinn.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)