14.04.2021 10:45 |

Nach drei Überfällen

Tankstellen-Räuber von Polizei geschnappt

„Zahlreiche Hinweise“ sind zum gesuchten Räuber eingegangen, sagt die Polizei. Am Dienstag konnte der Täter dann gefasst werden: Es handelt sich um einen 30-jährigen Bosnier, der in Salzburg lebt. Er gestand die drei Überfälle binnen 14 Tagen auf dieselbe Tankstelle. Die „Krone“ berichtete.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dreimal die Eni-Tankstelle in der Gabelsbergerstraße bei Nacht überfallen, dreimal mit Bargeld entkommen: Die „Krone“ berichtete über den Serienräuber. Montagfrüh, gegen 4.20 Uhr, schlug der Gesuchte das letzte Mal im Stadtteil Schallmoos zu. Der erste Überfall datiert vom 28. März, 3 Uhr nachts. Das zweite Mal kam der Räuber in der Nacht auf Ostersonntag, 4. April - gegen 1 Uhr nachts. Immer mit einem ähnlichen Modus Operandi: Der Räuber gab sich als vermeintlicher Nacht-Einkäufer aus, legte bei jedem der drei Überfälle zuerst Lebensmittel auf den Tresen. Nur um dann den Angestellten entweder verbal oder mit einem Gegenstand zu bedrohen.

Hinweise führten zum Täter
Die gestochen scharfen Bilder der Überwachungskamera brachten der Polizei zahlreiche Hinweise. Letztlich konnte der Täter am Dienstag gefasst werden. Nachdem am Tatort gefundene Spuren einem 30-jährigen Bosnier mit Wohnsitz in der Stadt Salzburg zugeordnet werden konnten, ordnete die Staatsanwaltschaft seine Festnahme und eine Hausdurchsuchung an.

Zuerst leugnete der Verdächtige noch, gab dann aber alle drei Raubüberfälle zu. Er war jedes Mal unbewaffnet. Sein Motiv: Nachdem er seinen Job verloren hatte, brauchte er Geld, um seine Alkohol- und Spielsucht zu finanzieren.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. September 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)