Leicester-Coach sauer

Corona-Party: Spieler „verstecken sich im Dunkeln“

Große Unruhe bei Leicester City: Vier Spieler des Premier-League-Klubs „versteckten sich im Dunkeln“, nachdem sie von Trainer Brendan Rodgers bei einer Corona-Party ertappt wurden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Was war passiert? Wie die „Sun“ berichtet, feierten James Maddison, Harvey Barnes und Hamza Choudhury mit bis zu 18 weiteren Personen im Haus von Teamkollege Ayoze Perez. „Alle hatten eine gute Zeit, dann sagten die Spieler plötzlich zueinander ‘Schaut auf euer Telefon‘“, wird eine anonyme Quelle zitiert. Brendan Rodgers, der Trainer von Leicester City, hatte offenbar von der Party erfahren. Wütend forderte der Coach seine Spieler per SMS auf, diese sofort zu stoppen.

Doch es kam ganz anders. Die Spieler „versteckten sich im Dunkeln“. „Sie sagten allen, sie sollten sich verstecken und schalteten alle Lichter aus, damit es so aussah, als ob niemand zu Hause wäre“, schildert die Quelle. Die Hälfte der Gäste soll dann sogar auch noch bei Choudhurys Haus weitergefeiert haben.

Alle Spieler fehlten gegen West Ham
Die Folge: Es gab Konsequenzen! Bei der 2:3-Pleite von Leicester gegen West Ham am Sonntag kamen alle vier Spieler nicht zum Einsatz. Intern wird die Angelegenheit nun besprochen, heißt es vom Klub.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. September 2022
Wetter Symbol