03.04.2021 21:15 |

Start der Meisterrunde

Salzburg spielt für den verletzten Vallci

Am Ostersonntag (17) fällt für Salzburg der Startschuss in die Meisterrunde, Gegner Sturm entschied das letzte Duell in der Mozartstadt für sich. Leithammel Junuzovic will auch für seinen operierten Kumpel siegen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schluss mit halben Sachen (oder Punkten): Ab heute (17) wird’s ernst im Kampf um den Meistertitel!

Sturm zu Gast in Salzburg
Sturm Graz stellt sich Titelverteidiger Salzburg als erster Herausforderer in den Weg, gastiert in der Bullen-Arena. Und kann auf etwas verweisen, wovon jahrelang diverse Konkurrenten nur zu träumen wagten: Die Steirer entschieden die letzten beiden Liga-Duelle mit Salzburg zu ihren Gunsten.

Das gab es zuletzt in der Saison 2014/15, als Altach sensationell zweimal gegen die Mozartstädter die Oberhand behielt. Im Cup revanchierten sich die Mannen von Jesse Marsch und setzten sich nach bärenstarker Leistung im Halbfinale mit 4:0 gegen die „Blackies“ durch.

Junuzovic: „Beim 4:0 anknüpfen“
In dieser Manier soll es für den Titelverteidiger weitergehen. „Wir wollen natürlich beim 4:0 anknüpfen“, erklärte Routinier Zlatko Junuzovic. Große Geheimnisse hat man nicht mehr voreinander, zu viel wurde in den bisherigen Saisonduellen preisgegeben.

Zitat Icon

Wir hoffen, dass wir uns auch für ihn zusammenraufen, diese Energie erzeugen können: Einer für alle, alle für einen!

Salzburg-Routinier Zlatko Junuzovic

Salzburg setzt allerdings auf einen Mentalitäts-Joker! „Die Situation um Albert Vallci tut uns intern in der Kabine sehr weh und leid“, meinte „Sladdi“ und sprach den Achillessehnenriss seines steirischen Kumpels an.

Die kommenden Spiele sollen daher auch für die Stimmungskanone gewonnen werden. „Wir hoffen, dass wir uns auch für ihn zusammenraufen, diese Energie erzeugen können: Einer für alle, alle für einen!“

„Sind gierig auf Titel“
In der Vorsaison dominierten Salzburgs Musketiere in der heißen Saisonphase fast nach Belieben, feierten souverän das Double. „Wir wissen, was uns im Play-off erwartet“, sagt der 33-Jährige daher. Und macht nicht ansatzweise Anstalten, dass die Bullen noch einmal Spannung im Meisterkampf aufkommen lassen wollen. „Jetzt können wir Titel holen“, erklärte Junuzovic, „und wir sind gierig darauf!“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)