Verdächtige Köder

Wieder Giftkörner: „Fühlen uns stark bedroht!“

Rote Körner lassen bei Roman Jiptner aus Kirchberg am Wagram im niederösterreichischen Bezirk Tulln die Alarmglocken schrillen: Vor knapp einem Jahr wurden diese neben Dutzenden verendeten Kaninchen und Tauben entdeckt. Und nun wurden wieder welche gefunden - zum Glück rechtzeitig. Die Verunsicherung ist dennoch groß wie nie.

„Wir haben die Körner dieses Mal offenbar am Tag des Ausbringens gefunden. Es kam daher kein Tier mit dem Gift in Berührung“, schildert Roman Jiptner. Wohl die einzig gute Nachricht für den ehemaligen Allgemeinmediziner, der sich in seiner Pension seit Jahren auf die Zucht von Kaninchen, Tauben und Wachteln konzentriert.

Denn nach dem erneuten Fund der auffällig roten Körner ist die Verunsicherung groß: „Wir fühlen uns jetzt intensiv bedroht.“ Jiptner erstattete sofort Anzeige – wie auch bereits im Frühjahr 2020. Damals waren Dutzende Kaninchen und Tauben verendet, Jiptner hatte dadurch einen finanziellen Schaden von rund 4000 Euro erlitten.

Kritik an Ermittlungen nach dem ersten Fall
Der Täter konnte allerdings nicht ausgeforscht werden - sehr zum Ärger des Kirchbergers. Weil nicht nachgewiesen werden konnte, dass es sich um Gift handelte, wurde das Verfahren Monate später von der Staatsanwaltschaft abgebrochen.

Der ehemalige Arzt ließ dann die Körner auf eigene Faust untersuchen, doch zu spät: Der Giftbelag hatte sich laut Jiptner bereits zersetzt und war nicht mehr nachweisbar. „Aufgrund der Gefährdungssituation hoffen wir immer noch auf das Tätigwerden der zuständigen Behörde. Es kann ja nicht unsere Aufgabe sein, den Täter zu schnappen“, so der Züchter.

Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 7°
leichter Regen
1° / 7°
leichter Regen
2° / 8°
leichter Regen
2° / 8°
leichter Regen
-1° / 5°
leichter Schneefall