30.03.2021 12:36 |

Vor Bahnhof in Rom

Italiens Premier Draghi mit AstraZeneca geimpft

Der italienische Regierungschef Mario Draghi und seine Ehefrau Maria Serenella Cappello haben sich am Dienstag impfen lassen - mit einem Vakzin von AstraZeneca, wie es aus seinem Büro heißt. Die Immunisierung des 73-Jährigen erfolgte in einem Impfzentrum vor dem römischen Hauptbahnhof Termini.

Inzwischen kann man sich in Italien auch in den Apotheken impfen lassen. Als erste italienische Stadt begann am Dienstag Genua mit der Immunisierung.

52 Apotheken in der Hafenstadt werden täglich bis zu 400 Personen im Alter zwischen 70 und 79 Jahren impfen. Dort dürfen lediglich Personen geimpft werden, die keine gesundheitlichen Probleme haben.

Draghi unterzeichnete am Dienstag auch einen Aufruf zu einem neuen völkerrechtlichen Vertrag zur Vorbeugung und Bekämpfung künftiger Pandemien. Damit solle die Lehre aus den Fehlern im Umgang mit Covid-19 gezogen werden, heißt es in dem Aufruf, der bereits von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, EU-Ratspräsident Charles Michel und dem britischen Regierungschef Boris Johnson unterzeichnet wurde.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).