Finanzierung offen

Erlebnisberg Wurbauerkogel droht jetzt das Aus

Seit dem umstrittenen Bau des Sessellifts 1958 ging es mit dem Freizeitberg Wurbauerkogel im Gebiet der Gemeinden Windischgarsten und Rosenau steil bergauf. Im Laufe der Jahre wurden zwei Rodelbahnen, ein Panoramaturm, Bogenparcours und Bikepark errichtet. 2023 läuft die Betriebsgenehmigung aus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Große Sorgen um den Erlebnisberg Wurbauerkogel macht sich der Windischgarstener SP-Bürgermeisterkandidat Bernhard Rieser: „2023 läuft die Betriebsgenehmigung für Sessellift aus. Pläne für eine Erneuerung oder Alternative gibt es nur in der Schublade.“

Er fordert trotz ein klares Ja aller Fraktionen für den Erhalt des Abenteuerbergs. Auch der Windischgarstener Bürgermeister Michael Eibl (VP) hat sich der Sache angenommen. Bei Parteikollegen und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner fand ein Arbeitsgespräch statt. „Damit der Abenteuerberg auch für künftige Herausforderungen bestens gerüstet ist, wird nun unter professioneller Begleitung ein zukunftsfähiges Konzept erstellt“, so Eibl. Vier Millionen € werden laut Helmut Holzinger (Hinterstoder-Wuzeralm-Bergbahnen) für den Fortbestand notwendig sein: „Statt des Einer-Sessellifts müsste ein Zweierlift kommen. Auch eine der zwei Rodelbahnen benötigt eine Modernisierung. Da es sich um eine langfristige Investition handelt, sollte auch über den Standort diskutiert werden.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)