26.03.2021 14:29 |

An Planke geklammert

Fischer überlebt vor Bali zwei Wochen im Meer

Ein 18-Jähriger hat zwei Wochen auf offener See nur an eine Holzplanke geklammert im Wasser überlebt. Der Indonesier war vor 14 Tagen mit sechs weiteren Fischern vor der Küste der Insel Bali unterwegs gewesen, als das Boot von einem Schiff gerammt wurde. Das Boot sei daraufhin gekentert, der junge Mann überlebte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Dienstag sei der junge Mann schließlich in der Nähe der Insel Sulawesi entdeckt und gerettet worden, teilte ein Sprecher der Rettungskräfte mit. Er habe sich am einzigen Gegenstand festgehalten, was noch von dem Boot übrig war - einem Holzbrett.

Fischerfreunde ertranken
Die anderen Fischer hätten ebenfalls zunächst überlebt und sich an die Planke geklammert, seien aber nach und nach ertrunken, hieß es. Bisher wurde aber nur eine der Leichen geborgen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).