24.12.2010 11:36 |

Drama in Wien

Mann stürzt beim Schuhebinden durch Glastür - tot

Ein 42-jähriger Mann ist am Abend vor Weihnachten im Wiener Bezirk Leopoldstadt bei einem Unfall ums Leben gekommen. Er war, vermutlich weil er beim Schuheanziehen das Gleichgewicht verloren hatte, durch eine Glastür im Vorzimmer seiner Wohnung gestürzt.Der 42-Jährige lebte gemeinsam mit seinem zwei Jahre jüngerer Bruder in der Wohnung. Trotz ihrer Behinderung - beide Männer litten am Down-Syndrom - meisterten sie ihr Leben selbstständig.

Gegen 19.20 Uhr hatte der Mann beschlossen, Essen holen zu gehen. Als er sich im Vorzimmer anziehen wollte, kam es zu dem tragischen Unfall. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder, mit dem der Mann die Wohnung in der Heinstraße teilte, fand - aufgeschreckt durch einen lauten Knall - den Verletzten am Boden liegend und alarmierte die Rettung.

Blutgefäße aufgeschnitten
Bei dem Sturz durch die Glastür wurden laut Rettung mehrere Blutgefäße aufgeschnitten - der 42-Jährige verstarb trotz Reanimationsversuchen des Notarztes noch in seiner Wohnung. "Es ist furchtbar, was da geschehen ist. Der Bruder tut mir sehr leid", so eine Nachbarin zur "Krone".

von Doris Vettermann und krone.at

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol