09.03.2021 07:08 |

Ambulante Therapie

Hilfe für junge Gewaltopfer entsteht in Spittal

Nach Klagenfurt, Villach und Wolfsberg erhält jetzt auch die Bezirksstadt Spittal ein eigenes Kinderschutzzentrum. Dort werden Kinder und Jugendliche, die körperliche, seelische oder sexuelle Gewalterfahrungen machen mussten, ein umfassendes ambulantes Therapie- und Beratungsangebot vorfinden.

Der Bedarf an einem Hilfsangebot für junge Gewaltopfer ist im Bezirk Spittal groß. „Die Wartezeiten für einen mittel- und längerfristigen Hilfebedarf betragen derzeit durchschnittlich acht bis zwölf Wochen, für Psychotherapie bis zu einem halben Jahr“, schildert Birgit Mavija, die als künftige Leiterin des Kinderschutzzentrums froh ist, dass bald eine Einrichtung für Kinder und Jugendliche in Spittal geschaffen wird.

Das neue Zentrum wird in der Körnerstraße angesiedelt. Im Frühjahr soll der Baustart erfolgen. Die Fertigstellung ist für Sommer 2022 geplant. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche, die körperliche, seelische und/oder sexuelle Gewalt erfahren haben. Unterstützung erhalten sie dabei von Psychotherapeuten, Psychologen und Sozialarbeitern. Das Angebot ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym.

„Hauptaufgabe des Zentrums ist es, sowohl Vernachlässigung als auch sexuelle, psychische und physische Gewalt gegen Kinder zu verhindern bzw. zu beenden und sie vor weiteren Übergriffen zu bewahren“, so Mavija.

„Wir freuen uns, dass es in unserer Stadt künftig ein so wichtiges Angebot gibt. Derzeit müssen Betroffene lange Wartezeiten und oft auch lange Fahrtstrecken in Kauf nehmen“, sagt Bürgermeister Gerhard Pirih.

Mit dem neuen Zentrum werden in der Lieserstadt auch bis zu sieben neue Arbeitsplätze geschaffen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol