28.02.2021 15:38 |

Konto leergeräumt

23-Jährige fiel auf falschen Microsoft-Mann herein

Eine 23-jährige Lungauerin ist am Samstag Opfer von Internet-Betrügern geworden. Die Frau hatte einen Anruf von einem Unbekannten erhalten, der sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgab und ihr mitteilte, dass in der Zentrale 5000 Fehlermeldungen vom Computer der Frau eingegangen seien.

Der Mann brachte die Frau dazu, eine Software für Fernzugriff zu installieren und ihre Software-ID bekannt zu geben. Danach meldete sich die Frau mit ihren Zugangsdaten bei verschiedenen Portalen, unter anderem beim E-Banking an. Der Täter verlangte außerdem ein Foto eines Lichtbildausweises des Opfers und ein Foto ihres Führerscheins.

Fünfstelligen Betrag abgebucht
Nach dem Telefonat stellte die 23-Jährige fest, dass 20 Abbuchungen über einen fünfstelligen Betrag von ihrem Konto getätigt worden waren. Die Frau ließ sofort alle Konten sperren und verständigte die Polizei.

Die Kriminalprävention rät, solche Telefonate sofort abzubrechen, keine Programme zu installieren, Anrufern keinen Zugriff auf den PC zu gewähren und keine persönlichen Daten oder Passwörter zu verraten. Auch die Regulierungsbehörde RTR warnt vor der bekannten Masche. Derartige Anrufe - sie gehen von eigens dafür angemieteten Callcentern im Ausland aus - sollten umgehend der Polizei gemeldet werden.

Quelle: APA

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol