26.02.2021 19:36 |

Soll Drohnen rösten

US-Armee will stärkste Laserkanone der Welt bauen

Die US-Armee arbeitet an einer neuen Laserwaffe, die stärker als alles sein soll, was in diesem Bereich bis dato erfunden wurde. Während in den USA derzeit nur Laserwaffen im Kilowattbereich verfügbar sind, soll die neue Laserwaffe in den Terawattbereich vordringen. Damit wäre sie millionenfach stärker als vorhandene Technologien.

Das Projekt wurde auf der Website des Pentagon ausgeschrieben und hat einen „Tactical Ultashort Pulsed Laser“ zum Ziel, der auf Plattformen der US-Armee montiert werden kann. Dieser Laser soll eine Leistung von einem bis fünf Terawatt bieten. Damit wäre die Waffe millionenfach stärker als die derzeit leistungsfähigsten Laser, rechnet „Popular Mechanics“ vor.

Um die extrem hohe Leistung zu erzielen, soll die Laserwaffe auf ein anderes Funktionsprinzip setzen als bisherige Laser. Statt mit einem Dauerstrahl sollen Ziele hier mit Sekundenbruchteile kurzen, dafür aber umso stärkeren Laser-Pulsen beschossen werden.

Video: So stellt sich Rüstungskonzern Raytheon Drohnenabwehr per Laser vor

Terawatt-Laser könnte Drohnen rösten
Im Pentagon hofft man, mit der neuen Laserwaffe Ziele wie anfliegende Drohnen auf drei verschiedene Arten zu stoppen. Einerseits könnte ein so starker Laser ihre Sensoren blenden und elektronische Systeme mit Interferenzen stören, andererseits sollte er auch stark genug sein, um schlicht Löcher in ein Ziel zu brennen oder Komponenten abzulösen.

Bis es so weit ist, dürfte es freilich noch eine ganze Weile dauern: Bisher gab es zu dem Projekt nur die offizielle Ausschreibung, auf die sich Unternehmen mit ihren Konzepten bewerben konnten. Bis der Hochleistungs-Laser fertig erforscht und gebaut ist, dürften noch Jahre vergehen.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol