26.02.2021 12:48 |

Ärger mit Regierung!

Heidi Klum: Harsche Kritik für „GNTM“-Nackt-Walk

Nackt, nackter, „Germany‘s Next Topmodel“! Am Donnerstagabend ist eine ganz besonders freizügige Folge von Heidi Klums Model-Castingshow über den Bildschirm geflimmert. Denn nicht nur die Nachwuchs-Models mussten die Hüllen fallen lassen, sondern auch die Model-Mama zeigte sich unverhüllt. Für so viel nackte Haut hagelt es für die 47-Jährige nun aber harsche Kritik - sogar vom deutschen Bundesfamilienministerium!

„Ich möchte gerne sehen, wie wohl ihr euch in eurer Haut fühlt“, erklärte Heidi Klum in der aktuellen Folge von „Germany‘s Next Topmodel“, die am Donnerstagabend auf ProSieben zu sehen war, ihren Nachwuchs-Models. Denn es koste „viel Überwindung, nackt über den Laufsteg zu gehen“. Nur in Schaum gehüllt, mit einem hautfarbenen Höschen und Nippelpickerln „bekleidet“ schickte die 47-Jährige ihre Kandidatinnen daraufhin über den Catwalk.

„Ein No-Go“: Kritik von Ex-Kandidatin und Bundesfamilienministerium
Doch war das etwa zu viel des Nackten? Ja, ist sich Vanessa Fuchs, ehemalige „GNTM“-Kadidatin sicher. „Ich hätte das nicht gemacht. Meine Modeschauen waren keine Nacktshows. Das wird es für mich auch nicht geben“, erklärte sie auf Nachfrage der „Bild“-Zeitung. Ein Nackt-Walk wie bei Heidi Klum sei „weit von der aktuellen Modewelt entfernt“, fuhr die 24-Jährige fort. „Das ist ein No-Go! Speziell nach der intensiven, aber wichtigen #metoo-Zeit für unsere Modebranche.“

Und selbst vom deutschen Bundesfamilienministerium kommt Kritik. „Sexismus ist nichts, das wir einfach tolerieren oder ignorieren können“, erklärte eine Sprecherin der Zeitung. „Gemeinsam müssen wir Sexismus ganz klar als das bezeichnen, was es ist: nämlich eine Form von Gewalt.“

„Heidis Nackt-Walk sollte Mutprobe sein“
Model-Agent Ted Linow, der bereits mit Topmodels wie Eva Herzigova oder Toni Garrn zusammengearbeitet hat, erklärte zudem, dass er „junge Frauen nicht nackt fotografieren“ lasse. Er habe nämlich die Aufgabe, „die Mädchen zu schützen“ in einem ohnehin „schweren Geschäft für diese jungen Seelen“.

Außerdem müsse in der Modewelt „kein Model nackt laufen, das nicht nackt laufen will“, so der Model-Agent. Mit „Germany‘s Next Topmodel“ habe dies aber wenig zu tun. „Heidis Nackt-Walk sollte eine Mutprobe sein. Das ist reine Unterhaltung.“

Heidi Klum zog ebenfalls blank
Immerhin: Auch Heidi Klum hat gemeinsam mit Gast-Jurorin Ellen von Unwerth die Hüllen fallen gelassen. „Wir wollen unsere Mädchen ja nichts fragen, was wir nicht selbst machen würden“, argumentierte die Starfotografin dies. „Gleiches Recht für alle“, erklärte auch Heidi Klum, die sich zur Kritik an ihrer Show jedoch nicht äußern wollte.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol