26.02.2021 09:00 |

Ende der Euro-Reise

Bullen entwickeln sich nicht weiter

Wie im Vorjahr ist für Salzburg der Euro-Trip schon nach dem ersten Antritt im Frühjahr vorbei. Ein Grund: Das ständige Abgeben von Defensiv-Spielern. Aber das ist beileibe nicht der einzige.

Mit den Großen brav mitgespielt, aber eben nicht mehr: Dieses Fazit war nach den sechs Partien bei der Champions League-Premiere 2019 zu ziehen. Galt zudem nach dem heurigen Auftritt in der Elite-Liga. Und behält auch nach den Duellen gegen je ein gehobenes Team aus Deutschland (Frankfurt) und eines aus Spanien (Villarreal) nach zwei K. o.-Schlägen in der Europa League-K. o.-Runde Gültigkeit. Passend dazu die Aussage von Mittelfeld-Mann Zlatko Junuzovic gestern: „Eine gute Halbzeit in zwei Spielen ist zu wenig!“

Beim Meister haben sich in der Marsch-Ära einige Spieler merkbar positiv entwickelt. Man denke an Erling Haaland, Takumi Minamino, Dominik Szoboszlai, Patson Daka, jüngst auch Rasmus Kristensen und weitere.

Als Team tritt Salzburg aber auf der Stelle. Die Abwehr-Defizite auf der europäischen Bühne, egal, ob auf der großen oder kleinen, sind unübersehbar. Auch national hat man nach vier Zu-null-Spielen zum Frühjahrsbeginn zuletzt in drei Partien wieder fünf Gegentore kassiert. Warum sollte das international anders sein? 18 Euro-Partien seit Herbst 2019, hinten hat’s in jeder einzelnen zumindest einmal eingeschlagen

Ungewohnt klar brachte Marsch einen der Gründe gestern auf Puls4 zur Sprache: „Wir haben nach jedem Transferfenster einen neuen Aufbau, haben wichtige Spieler verloren!“ Haaland, Minamino, Szoboszlai, Hwang und Co. sind auch nicht mehr da. Schade nur, dass gestern mit Junuzovic und Keeper Cican Stankovic zwei Akteure, die zusammen fast 600 Erstliga-Partien in den Beinen haben, die mögliche Aufholjagd mit Patzern vereitelten.

Die Realität? „Nur“ noch Double-Verteidigung. In der Liga (Sonntag) wie im Cup-Halbfinale (Mittwoch) wartet Sturm. Die Grazer verloren den Heimvorteil. Der Rasen in der Merkur-Arena ist unbespielbar, der Senat 3 der Bundesliga entzog Sturm die Stadionzulassung. Es geht zweimal ins Wörthersee-Stadion.

Valentin Snobe
Valentin Snobe
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol