Möglicher Vierkampf

Frankfurts Hütter bleibt bei Titelfrage gelassen

Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter hält sich trotz des Laufs seines Teams in der deutschen Fußball-Bundesliga bei der Titelfrage zurück. „Ich weiß nicht, ob das einen Vierkampf geben wird“, sagte der Vorarlberger vor dem Auswärtsspiel am Freitag (20.30 Uhr) bei Werder Bremen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Da, wo wir stehen, ist es schon hervorragend.“ Die Hessen liegen mit 42 Punkten hinter Bayern München (49), Leipzig (47) und Oliver Glasners VfL Wolfsburg (42) auf Platz vier der Tabelle.

„Ich glaube, dass der Titelkampf noch sehr spannend werden kann“, meinte Hütter aber. In Bremen kann er wieder auf Torjäger Andre Silva bauen. Der 25-jährige Portugiese Silva hatte im Topspiel gegen Bayern München (2:1) am vergangenen Samstag wegen Rückenproblemen gefehlt. Mit 18 Treffern ist Silva hinter Bayerns Robert Lewandowski der zweitbeste Torschütze der Liga.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. September 2022
Wetter Symbol