16.02.2021 13:12 |

Unterschriftenaktion

Grazer Bürgerinitiative nimmt es mit Amazon auf

Seit die Pläne von Amazon ans Tageslicht gekommen sind, brodelt es im Grazer Bezirk Liebenau. Jetzt formieren sich die betroffenen Bewohner und wollen der Bauwut mit einer Unterschriftenaktion einen Riegel vorschieben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Fakten sind für die Anrainer „ernüchternd“: „5,7 Hektar Ackerboden sollen in wenigen Monaten einer Beton- und Asphaltwüste weichen. Statt Lebensmitteln entstehen auf dem Grund unmittelbar neben dem Liebenauer Gürtel künftig eine Lager- und Logistikhalle von 10.977 Quadratmetern, ein viergeschossiges Parkhaus für 960 Lieferfahrzeuge und weitere 280 Pkw-Parkplätze“, so Initiativensprecher Thomas Rybnicek.

Enttäuscht über Politik
Irmgard Bauer wohnt seit 59 Jahren in dem betroffenen Gebiet. Die Vorstellung, was nun aus ihrer Heimat werden soll, ruft Trauer und Wut in ihr hervor: „Vor rund zwanzig Jahren hat man uns bei der Umwidmung versprochen, dass hier kleines Gewerbe angesiedelt wird. Jetzt will ein internationaler Konzern bauen, der vorrangig in den Nachtstunden mit Lkw über 7,5 Tonnen Waren anliefert. Ich wohne hier quasi mein ganzes Leben und dann so etwas“, fürchtet die unmittelbare Anrainerin unerträgliche Lärmbeeinträchtigung.

„Betrifft alle Grazer“
Die Juristin Elisabeth Friedl-List - die gemeinsam mit Thomas Rybnicek die Bürgerinitiative „Lebenswertes Liebenau“ initiierte - hat indes eine Online-Petition gegen das Projekt gestartet. Tenor: „Die Dimensionen des Projekts sind so riesig - das betrifft nicht nur uns Anrainer, sondern irgendwann alle Grazer.“

 Steirerkrone
Steirerkrone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Steiermark Wetter
3° / 3°
Regen
3° / 4°
leichter Regen
1° / 3°
Schneeregen
0° / 4°
bedeckt
-1° / 5°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung