10.02.2021 06:00 |

Stellungnahme fertig

Amazon: Stadt Graz fordert eine Umwelt-Prüfung

Der Online-Riese Amazon plant - wie berichtet - ein Verteilzentrum am Grazer Stadtrand, stößt damit aber auf Widerstand. Die Frage ist, ob es eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) geben wird - das würde das Vorhaben zumindest vorerst stoppen. Aus Sicht der steirischen Landeshauptstadt gibt es mehrere Punkte, wo man ansetzen könnte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Stadt Graz wurde im Zuge des UVP-Feststellungsverfahrens aufgefordert, eine Stellungnahme abzugeben. Diese ist jetzt fertig - und liegt der „Krone“ vor. Es sei zu prüfen, ob öffentliche Parkplätze geplant sind. Bekanntlich soll ein viergeschoßiges Parkhaus mit 960 Stellplätzen errichtet werden.

Amazon hat ausdrücklich gesagt, dass dieses ausschließlich zur Eigennutzung gedacht sei. Laut der Stadt Graz ist in der Projektbeschreibung aber von „Besuchern“ die Rede. Möglicherweise sei das Verteilzentrum als „Industrie- oder Gewerbepark“ einzustufen - auch dann bestünde eine UVP-Pflicht.

Außerdem könnte der Verkehr - laut Amazon 36 Lkw in der Nacht und 440 Lieferwagen tagsüber - in Spitzenzeiten wie etwa zu Weihnachten noch mehr - ein Grund für eine Umwelt-Prüfung sein. Das Verteilzentrum habe „keine negativen Auswirkungen auf die Verkehrssituation“, hält der US-Konzern dem entgegen und beruft sich auf ein Gutachten, das man eingeholt habe.

Alter Bebauungsplan
Für Diskussionen im Grazer Rathaus sorgt indes auch der Bebauungsplan, mit dem schon Ende der 1990er-Jahre quasi der Grundstein für das Projekt gelegt wurde. Dieser sei auch mit den Stimmen der KPÖ beschlossen worden, so wie zwei Änderungen danach, betont die ÖVP. Stadträtin Elke Kahr (KPÖ), damals noch Gemeinderätin, hat sich zuletzt geschickt in der Öffentlichkeit als größte Amazon-Kritikerin positioniert.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Steiermark Wetter
1° / 2°
bedeckt
0° / 2°
bedeckt
1° / 3°
leichter Regen
1° / 4°
bedeckt
-2° / 5°
stark bewölkt



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung