07.12.2010 00:03 |

Gewalt gegen Frauen

Einrichtungen derzeit so überfüllt wie noch nie

Gewalt gegen Frauen - das ist besonders an Fest- und Feiertagen schmerzliche Realität. Speziell jetzt im Advent häufen sich die Probleme, was sich auch an der Nachfrage nach einem sicheren Platz in den Frauenhäusern widerspiegelt: Die Einrichtungen sind überfüllt wie nie.

In unserem Nachbarbundesland Kärnten registriert man aktuell einen "noch nie da gewesenen Zulauf", und auch in der Steiermark haben die engagierten Betreuerinnen der beiden Frauenhäuser in Graz und Kapfenberg längst alle Hände voll zu tun. "Wir sind zur Zeit mehr als voll, Hilfesuchenden können wir nur noch anbieten, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen", sagt Michaela Gosch, Geschäftsführerin der Grazer Institution. Bei Gefahr im Verzug werden Ausnahmen gemacht.

"Vor Weihnachten wollen viele wieder nach Hause"
Während man in der Landeshauptstadt nicht von einer typischen Advent-Erscheinung sprechen möchte ("Wir nehmen keinen Zusammenhang zwischen Jahreszeit und erhöhter Gewaltbereitschaft war"), stellt man sich in der Obersteiermark bereits im Herbst auf eine arbeitsintensive Vorweihnachtszeit ein: "Es ist Jahr für Jahr dasselbe - im Dezember herrscht Hochbetrieb, kurz vor Weihnachten wollen dann viele wieder nach Hause, um die Feiertage doch mit ihrer Familie zu verbringen. Anfang Jänner kommen sie dann meist wieder zu uns", erzählt Barbara Nößler, Bereichsleiterin des Frauenhauses Kapfenberg.

In Graz würde man zur Entschärfung der Situation vor allem eines dringend benötigen: "Leistbaren Wohnraum", weiß Gosch, "denn daran mangelt's enorm."

von Barbara Winkler, "Steirerkrone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 1°
leichter Schneefall
-2° / 0°
bedeckt
-2° / -0°
leichter Schneefall
-2° / -1°
bedeckt
-7° / 1°
stark bewölkt