09.02.2021 13:15 |

Nach Corona-Lockdowns

Wohnungen mit Freifläche immer stärker nachgefragt

Die Corona-bedingten Einschränkungen haben bei vielen Menschen in Wien den Wunsch nach Balkon, Terrasse oder Garten deutlich verstärkt. Im Durchschnitt haben rund 20 Prozent aller Eigentumswoh­nungen in Wien eine Freifläche mit mehr als fünf Quadratmeter - allerdings mit großen Unterschie­den in den Bezirken. Bei über 90 Prozent der Neubauwohnungen ist eine Freifläche eingeplant, ebenfalls an Wert gewonnen haben Grünflächen und Cooling-Zonen in Wohnnähe.

OTTO Immobilien hat gemeinsam mit dem Datenexperten IMMOunited erstmals den gesamten Bestand der Eigentumswohnungen in Wien in Bezug auf Anzahl und Größe der Außenflächen untersucht. Im Durchschnitt haben rund 20 Prozent aller Eigentumswoh­nungen in Wien eine Freifläche mit mehr als fünf Quadratmeter - allerdings mit großen lokalen Unterschie­den, berichtet Martin Denner, der Leiter von Immobilien Research bei OTTO.

Wenig Freiflächen in inneren Bezirken
Während der Anteil in den Bezirken 21 und 22 schon über 40 Prozent beträgt, liegt er in den inneren Bezirken eins bis neun durchschnittlich nur bei neun Pro­zent. Die Bezirke 13, 19, 22 und 23 weisen mit zwölf Prozent den höchsten Anteil an Wohnungen mit Balkonen und Terrassen von mehr als 20 Quadratmeter auf.

Wunsch nach Arbeitszimmer ist groß
Eine Analyse der Neubauwohnungen zeigt, dass mittlerweile für über 90 Prozent eine Außenfläche geplant ist, wodurch der Anteil am Gesamtbestand deutlich steigen wird. Der steigenden Nachfrage wird so Rechnung getragen. Doch Mieter sehnen sich in Zeiten verstärkten Homeoffices auch nach einem Arbeitszimmer. Auch Infrastruktur und Lage sind weiterhin wichtig - Grünflächen und nahe Cooling-Zonen sind begehrt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol