BMW-Steyr-Chef:

„Wir machen den Standort fit für die Zukunft“

Oberösterreich
28.01.2021 14:00

Im Vorjahr wurde eine neue Montagelinie für Benzinmotoren errichtet, von München übersiedelt ein Teil der Produktion nach Steyr. Nun setzt das BMW-Werk den nächsten Schritt: Ein neues Ausbildungszentrum entsteht.

„Wir glauben fest an den Standort und machen ihn fit für die Zukunft“, sagt Alexander Susanek, der seit Jänner 2020 Chef des BMW-Werks in Steyr ist und im Vorjahr nach drei Monaten die Kurzarbeit im 4500 Mitarbeiter großen Standort wieder beenden konnte. Susanek macht das Werk fit für die Zukunft. „Dazu gehört, dass wir uns vom Produktportfolio flexibler aufstellen. Die neue Montagelinie für Benzinmotoren, die wir im Vorjahr errichtet haben, war ein wichtiger Schritt, um uns unabhängiger vom Dieselmotor zu machen“, betont er.

Rund fünf Millionen Euro fließen in die Errichtung und Ausstattung des Aus- und Weiterbildungszentrums von BMW in Steyr. (Bild: BMW Group Steyr/Kühberger & Haas gmbh)
Rund fünf Millionen Euro fließen in die Errichtung und Ausstattung des Aus- und Weiterbildungszentrums von BMW in Steyr.

Lehrlingsausbildung soll auch hier einziehen
Nun fließen fünf Millionen Euro in die Errichtung eines Aus- und Weiterbildungszentrums, das am Gelände entsteht. Nach und nach soll hier auch die Lehrlingsausbildung einziehen, die derzeit noch in Kooperation mit MAN beim Lkw-Hersteller steigt. Der Schritt war schon länger geplant.

Für Wandel vorbereiten
Susanek: „Wir leben vom Know-how und dem Engagement unserer Mitarbeiter. Mit dem Wandel, der in unserer Branche bevorsteht, ist es ganz entscheidend, dass wir dieses Know-how weiterentwickeln.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele