24.01.2021 21:14 |

Wegen Virus-Mutationen

Experte rechnet mit neuem Lockdown für Frankreich

Angesichts neuer, ansteckenderer Varianten des Coronavirus hat sich Frankreichs führender Regierungsberater für einen dritten Lockdown ausgesprochen. Dies werde möglicherweise schon im Februar notwendig werden, sagte Jean-Francois Delfraissy am Sonntag. „Sollten wir die Vorschriften nicht verschärfen, werden wir uns ab Mitte März in einer sehr schwierigen Situation wiederfinden.“

Das Auftreten der neuen Varianten habe die Gesundheitslage dramatisch verändert, sie seien das Äquivalent zu einer ganz neuen Pandemie. Die bestehenden Impfstoffe seien dabei weniger wirksam gegen die zuerst in Südafrika nachgewiesene Mutation. Die französische Regierung will am Mittwoch über etwaige neue Maßnahmen beraten.

Zahl an Patienten in Spitälern steigt wieder
Frankreich meldete am Sonntag 493 Neuaufnahmen in Krankenhäusern, die größte Zunahme seit November. Auch die Zahl der Verlegungen auf die Intensivstation sei mit 69 erstmals wieder so hoch wie damals. Den zweiten Tag in Folge liegt der Sieben-Tages-Schnitt für Neuinfektionen bei mehr als 20.000.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).