17.01.2021 23:00 |

Schnelle Hilfe nötig

Salzburg trägt Verlängerung nahezu geschlossen mit

Auch Salzburgs Spitzenmediziner haben wegen der Covid-Mutation Alarm geschlagen und die Politik ist nun der Empfehlung nach Verlängerung des Lockdowns gefolgt. Die wirtschaftlichen Auswirkungen sind gravierend. Schnelle Impfungen gelten als Hoffnung.

„Die zusätzlichen Maßnahmen und die Verlängerung des Lockdowns sind zwar sehr schmerzlich, aber leider notwendig“, sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP). Ähnlich sieht es sein Vize Heinrich Schellhorn (Grüne): „Es war unvermeidlich. Wir müssen jetzt die Zähne zusammenbeißen und zusammenhalten.“ Die Impfungen sieht er im Wettlauf gegen das Virus. Rückendeckung für die Entscheidung der Bundesregierung kommt ebenfalls von den Neos, die als dritte Partei in der Landesregierung vertreten sind. „Wir tragen die Verlängerung des Lockdowns mit. Entscheidend ist dafür die Virusmutation in Verbindung mit der erst geringen Durchimpfungsrate von 1% der Bevölkerung. Der verlängerte Lockdown trifft die Unternehmer hart, denn die Wintersaison ist damit nicht mehr zu retten“, so Andrea Klambauer, die eine schnelle Auszahlung von Wirtschaftshilfen fordert. Diese Forderung kommt auch von der Salzburger SPÖ. „ Diese Lockdownverlängerung werden unzählige Unternehmen nur dann überleben, wenn sie sich endlich auf die Hilfszahlungen verlassen können“, sagt David Egger, der das Arbeitslosengeld auf 70 Prozent erhöhen würde. Einzig die FPÖ ist gegen die Verlängerung. „Anstatt auf sinnvolle und nachvollziehbare Mindestmaßnahmen zu setzen, sowie die Wirtschaft wieder leben zu lassen, wird Steuergeld in Milliardenhöhe verbrannt“, so Marlene Svazek.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol