23.11.2010 12:38 |

Firma im Visier

Tirol: Haus und Auto in Flammen - Polizei vermutet Anschlag

Ein Tiroler Unternehmen ist offenbar im Visier von Brandstiftern: Wie Ermittler Dienstagmittag berichteten, waren die Brände in einem Büro- und Wohngebäude in der Innsbrucker Innenstadt sowie eines Autos in Hall gelegt. Zwei Menschen wurden verletzt.

In dem Haus am Bozner Platz hat es in der Nacht auf Dienstag, gegen 3.15 Uhr, im vierten Stock zwei Explosionen gegeben. Das Feuer hat sich laut Kriminalisten explosionsartig ausgebreitet und großen Sachschaden angerichtet. Vor allem das Großraumbüro des Unternehmens war davon betroffen, nach ersten Schätzungen soll der Schaden mehr als 100.000 Euro betragen. In dem Gebäude befinden sich außerdem mehrere Anwaltskanzleien.

Ein Wohnungsbesitzer erlitt bei dem Zwischenfall einen Nasenbeinbruch und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Eine Flucht durch das verrauchte und teilweise brennende Haus war für ihn nicht möglich.

Durch die Explosionen und das Feuer gibt es statische Probleme in dem Haus. Betroffen sind auch der fünfte Stock und das gesamte Stiegenhaus.

Mann bei Löschversuch verletzt
Etwa eine Stunde nach den Explosionen ging das Firmenauto eines Mitarbeiters in Hall in Flammen auf. Der Mann wurde laut Polizei beim Löschversuch verletzt, das Fahrzeug wurde völlig zerstört.

Am Tatort in Innsbruck sind derzeit Spurensicherung, Brandermittler und externe Experten beschäftigt, um die Ursache für den Brand herauszufinden. Die an das Gebäude angrenzende Wilhelm-Greil-Straße unweit des Neuen Landhauses ist abgeriegelt.

Die Chefin des betroffenen Unternehmens, das sich auf Wasser- und Luftkeimanalysen spezialisiert hat, wollte zu den Brandanschlägen bislang nicht Stellung nehmen.

Bild: Stadtfeuerwehr Hall

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.