Harsche Aussage

Hinteregger mit Verbal-Watsche gegen ÖFB-Stürmer

Frankfurt-Start Martin Hinteregger stichelte nach dem Heimsieg über Leverkusen gegen die österreichischen Stürmer. Für ihn gäbe es keinen österreichischen Stürmer, der seinem Verein weiterhelfen könne. 

Im Interview nach dem Spiel wurde Hinteregger gefragt, ob er einen Vorschlag für die vakante Stürmer-Position der Frankfurter hätte. Hinteregger nahm sich wie gewohnt kein Blatt vor dem Mund: „In Österreich kann ich sagen, da gibt es keinen, das würde mich schwer wundern. Wir erwarten schon einen, der uns richtig weiterhilft.“

Favorit auf die, nach dem Abgang von Bas Dost, freigewordene Position im Angriff der Hessen ist der 19-jähriger Niederländer Joshua Zirkzee, der vom FC Bayern ausgeliehen werden soll. Auch über eine mögliche Rückholaktion von Luka Jovic gibt es Gerüchte. WAC-Leihspieler Dejan Joveljic soll hingegen nicht vorzeitig abgezogen werden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)