30.12.2020 06:00 |

Glock, Doskozil, ...

Ibiza-Ausschuss: Prominente Gäste beim zweiten Akt

Erste vorläufige Ladungsliste für den zweiten Teil des Ausschusses rund um mutmaßliche Käuflichkeit von Türkis-Blau: Neben Kathrin Glock werden im Jänner auch Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) und Kanzler-Kabinettschef Bernhard Bonelli erwartet. Vorsitzender Wolfgang Sobotka (ÖVP) erwartet sich mehr Sachlichkeit und weniger Untergriffe.

Langweilig war Teil eins des Ibiza-U-Ausschusses in der Wiener Hofburg beileibe nicht. Wirklich erhellend aber auch nicht. Vor allem weil die Parteien einander permanent zu Leibe rückten. Am 12. Jänner beginnt Teil zwei zur Frage rund um „mutmaßliche Käuflichkeit der türkis-blauen Bundesregierung“.

Glock erhielt unter Hofer Aufsichtsratsposten
Mit Spannung erwartet wird gleich am ersten Tag der Besuch von Kathrin Glock, Ehefrau des Waffenproduzenten Gaston. Sie soll u. a. zu einem Aufsichtsratsposten befragt werden, den sie unter FPÖ-Verkehrsminister Norbert Hofer erhielt. Nach der Aufregung um ihre Absage (sie will wegen Corona ihren Mann nicht gefährden) soll sie nun doch erscheinen.

Am 13. Jänner erscheint Doskozil
Am 13. Jänner ist Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil auf Wunsch der ÖVP am Wort. Man will wissen, warum ein FPÖ-Verein vom damaligen SPÖ-Verteidigungsminister mit 200.000 Euro pro Jahr gefördert werden sollte.

Auch Bernhard Bonelli, Kabinettschef von Kanzler Sebastian Kurz, soll kommen. Was erwartet sich Ausschuss-Vorsitzender Wolfgang Sobotka? „Mehr Sachlichkeit und keine persönlichen Untergriffe mehr.“ Sobotka betont, „dass ein U-Ausschuss kein Strafgericht ist. Es geht darum, die politische Verantwortung zu klären.“ Das dürfte schwer genug werden.

Erich Vogl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol