27.12.2020 09:15 |

In Obertauern

Doppelter Einsatz für die Bergrettung

Die Ortsstelle Obertauern musste am Stefanitag ausrücken. Kaum war der Einsatz beendet, folgte bereits der nächste.

Am Samstagvormittag musste die Bergrettung ausrücken, um einen schwer verletzten Skitourengeher im Bereich der Großen Kesselspitze (2.361 m) zu bergen.

Die Ortsstelle Obertauern machte sich um 10.30 Uhr auf den Weg, da eine Hubschrauber-Bergung zu diesem Zeitpunkt aufgrund von Schneefall und schlechter Sicht nicht möglich war. Die Mitglieder stiegen zu Fuß sowie mittels Quad von der Wachtbrücke aus auf.

30-Jähriger am Knie verletzt und unterkühlt
Der Verletzte, ein 30-jähriger Salzburger, wurde mit einer schweren Knieverletzung und stark unterkühlt aufgefunden. Auch ein zweiter Versuch einer Heli-Bergung scheiterte, daher wurde der Mann von seinen Rettern aus dem Steilgelände zu einem Zwischenlandeplatz gebracht. Erst jetzt konnte der Rettungshubschrauber - auch dank einer Wetterbesserung - den Patienten übernehmen und ins nächste Krankenhaus fliegen.

Der Einsatz war für die Bergretter kurz vor 15 Uhr beendet. Wenig später gab es erneut Alarm: Ein Snowboard war im freien Gelände zu Fall gekommen und konnte sein Board aufgrund der großen Schneemenge nicht mehr anschnallen.

Erneut rückte die Ortsstelle mit der Pistenrettung aus. Anhand der GPS-Koordinaten seines Mobilfunks wurde der Mann rasch neben einer Piste gefunden und sicher ins Tal gebracht.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol