25.12.2020 07:00 |

„Ärzte ohne Grenzen“

Einsatz im März: Zu Corona nach Hongkong

Raimund Albers Einsatz im März in Hongkong hätte eigentlich den Protesten dort gegolten. Corona machte daraus einen Aufklärungstrip. Im Gespräch mit Moderator Gerhard Koller erzählt Alber, was er in Hongkong erlebt hat - (siehe Video oben)

Schon beim Hinflug war alles anders: „Der Flieger war leer, der Flughafen auch. Dort gab es dann schon Temperaturkontrolle, Maskenpflicht, Abstandhalter“, berichtet Alber. Als Psychologe arbeitete er dort dann in einem Expertenteam, das die Behörden mit Maßnahmen zur Gesundheitsaufklärung unterstützt hat.

Menschen waren bereits an Maßnahmen gewöhnt
„Das Ziel war, Menschen zu erreichen, die aufgrund von unterschiedlichsten Barrieren keinen oder nur eingeschränkten Zugang zu Informationen hatten bezüglich des richtigen Verhaltens zur Verhinderung der Weiterverbreitung des Virus.“ Dabei erkannte er, dass die Bevölkerung in Hongkong sich schnell an die neuen Maßnahmen gewöhnte, „an diese einfachen Mittel wie Händewaschen, Maske tragen, Abstand halten, die bei uns recht lang propagiert werden mussten“. Hintergrund: Die Menschen dort hatten bereits Routine: Sars, die schwere Lungenkrankheit war ja 2003 über das Land hereingebrochen.

Über Social Media zum richtigen Verhalten
Zur Corona-Aufklärung baute man in Hongkong nun aber „kein Riesenkrankenhaus, sondern wir schauten, welche Informationsquellen die Menschen nutzen - und sind bei Social Media gelandet“. Mit Videos, Postings und Co. zeigte man den Leuten also richtiges Verhalten zum Schutz vor COVID-19.

Ganz anders übrigens zu Kamerun: Von seinem Einsatz gegen Malaria dort kam er gerade erst zurück.

Hier können Sie helfen
„Ärzte ohne Grenzen“ ist weltweit tätig. Die Organisation ist neutral, unparteiisch, unabhängig - und deshalb angewiesen auf Spenden.

Infos: www.aerzte-ohne-grenzen.at, Spendenkonto Erste Bank, IBAN: AT43 2011 1289 2684 7600, BIC: GIBAATWWXXX

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).