Bei Bayern-Sieg

Höchststrafe! Sané ein- und wieder ausgewechselt

Ein- und Auswechslung im gleichen Spiel - die Höchststrafe für einen Kicker! Leroy Sané hat sie am Samstagabend im Spitzenspiel seiner Bayern bei Bayer Leverkusen ausgefasst. 36 Minuten nach seiner Einwechselung musste er - ohne Verletzung - das Feld räumen. So mutierte er zum einzigen Verlierer beim neuen Last-Minute-Winterkönig Bayern München.

Lässig lümmelte er auf der Tribüne. Die Angefressenheit war ihm buchstäblich ins Gesicht geschrieben. Leroy Sane konnte seine Enttäuschung nicht verbergen. Verständlich, nur 36 Minuten lang durfte er aktiv an Bayerns 2:1-Sieg in Leverkusen mitwirken. In Minute 32 war er für den verletzten Kingsley Coman ins Spiel gekommen. In Minute 68 hatte Trainer Hansi Flick genug gesehen: kein Torschuss, nur eine Torschussvorlage, nur 33 Prozent gewonnenen Zweikämpfe - die Sky-Datenbank spuckte in er Tat sehr mäßige Ergebnisse für Sane aus.

Matthäus: „Zu wenig“
Dass Flick mit Sané in jüngerer Vergangenheit nicht ganz zufrieden war, war in jüngerer Vergangenheit kein Geheimnis. Auch Lothar Matthäus sekundierte im Sky-Studio: „Zu wenig für einen echten Bayern-Leistungsträger.“

Flick: „Keine andere Option“
Viel eindringlicher als am Samstag hätte Flick seinem Schützling Sané nicht ins Stammbuch schreiben, dass er mit ihm nicht zufrieden ist. Auf der Pressekonferenz wurde Flick erwartungsgemäß nach der ungewöhnlichen Entscheidung getroffen. Seine sinngemäße Erklärung. Sané rauszunehmen, sei die einzige Option gewesen. Müller und Gnabry hätten ihn überzeugt („obwohl ich mit Gnabry in der ersten Halbzeit auch nicht zufrieden war, aber er hat in der zweiten Halbzeit eine enorme Steigerung hingelegt.“) Es gehe schließlich „um den Erfolg der Mannschaft. Und da muss der Einzelne manchmal zurückstecken. Heute musste ich die Auswechslung von Leroy vornehmen, weil es keine andere Option gab.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten