16.12.2020 09:26 |

Missbrauchsvorwürfe

Prinz Andrews Tycoon-Kumpel Peter Nygard verhaftet

Der frühere Modeunternehmer Peter Nygard (79) ist in Winnipeg in Kanada wegen sexueller Übergriffe und Erpressung festgenommen worden. Der milliardenschwere Freund von Prinz Andrew werde wegen jahrzehntelangem „kriminellen Verhalten mit Dutzenden Opfern“ angeklagt, erklärte die Staatsanwaltschaft in New York am Dienstag.

Demnach soll Nygard mindestens während der 25 Jahre lang an der Spitze seines Bekleidungsunternehmens seinen Einfluss genutzt haben, um Frauen zu sexuellen Handlungen mit ihm, mit Bekannten, und untereinander zu zwingen. Er soll sich den Vorwürfen zufolge häufiger Frauen mit einer Missbrauchsvergangenheit und aus ärmeren Verhältnissen gesucht haben, um diese zu bedrohen und zu erpressen, darunter auch Minderjährige.

Der Mode-Unternehmer wurde in Helsinki geboren und lebt hauptsächlich auf den Bahamas. Er hatte sich nach Bekanntwerden der Vorwürfe im Februar aus seinem Unternehmen zurückgezogen. Im März hatte die Firma dann Insolvenz beantragt. Britischen Medien zufolge gilt Nygard als Freund von Prinz Andrew. Fotos zeigen den Prinzen auf dem Anwesen Nygards auf den Bahamas. Dem 60-jährigen Prinzen Andrew werden auch Verbindungen zu dem verstorbenen US-Sexualverbrecher Jeffrey Epstein nachgesagt. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol