Betrifft auch das Ufer

Mehr Schutz fürs Naturjuwel Gleinkersee

Seit 1959 ist der als Ausflugsziel beliebte Gleinkersee ein Naturschutzgebiet. Doch bislang waren lediglich die Wasserfläche, nicht jedoch die Uferzonen oder darüber hinausgehende Flächen geschützt. Das soll nun ab 2021 der Fall sein. Bis Mitte Februar läuft beim Land die Begutachtungsfrist für dieses Vorhaben.

„Aus unserer Sicht gibt es keine Bedenken“, rechnet Bürgermeister Aegidius Exenberger (SP) mit einer positiven Stellungnahme der Gemeinde Spital am Pyhrn für die Erweiterung des Naturschutzgebiets Gleinkersee. Dadurch soll eine große Feuchtwiese besser geschützt werden. Dort leben nicht nur selten gewordene Tierarten, sondern wachsen auch 22 zum Teil sehr rar gewordene Pflanzen.

Campingplatz nicht betroffen
Von der neuen Verordnung nicht betroffen ist der auf rund 800 Metern Seehöhe gelegene Campingplatz mit 70 Zelt- und 25 Stellplätzen. Sogar im letzten Corona-Sommer war dieser großteils ausgebucht. Weiter erlaubt bleiben das Baden und Schwimmen sowie das Fahren mit Booten ohne Motor – und in besonderen Ausnahmefällen auch mit motorisierten Booten.

Tauchen und Stand-up-Paddeln verboten
Hingegen soll das Tauchen nicht mehr erlaubt sein. Grund sind Sorgen vor der Krebspest. Naturschützer befürchten, dass Erreger über die in anderen Seen verwendete Tauchausrüstung verbreitet werden könnten. Auch das Stand-up-Paddeln soll auf dem Gebirgssee künftig verboten werden, weil Wasservögel durch die „weit aus dem See herausragenden“ Freizeitsportler mehr irritiert werden als etwa durch in einem Boot sitzende Personen.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol