Nach Paris-Eklat

Anti-Rassismus-Aktion in Frankreichs Top-Ligen

In den beiden höchsten französischen Fußball-Ligen soll am Wochenende der Kampf gegen Rassismus symbolisch gestärkt werden. Vor allen Partien sollen sich die Teams um ein Banner mit der Aufschrift „Lasst uns weiter Fortschritte gegen Rassismus machen“ versammeln. Das teilte die Ligue de Football Professionnel (LFP) am Mittwochabend mit.

„Rassismus muss aus der Gesellschaft und vom Fußballplatz verbannt werden. Alle rassistischen Handlungen müssen verurteilt und bestraft werden“, hieß es in der Mitteilung.

Vorausgegangen war ein Vorfall im Champions-League-Spiel des französischen Meisters Paris Saint-Germain gegen Basaksehir aus Istanbul. Die Partie war am Dienstag wegen eines Rassismusvorfalls abgebrochen worden, nachdem der Vierte Offizielle den Istanbuler Co-Trainer Pierre Webo mit dem in Deutschland als „N-Wort“ umschriebenen Begriff bezeichnet haben soll. Aus Protest hatten beide Mannschaften den Platz verlassen. Am Mittwochabend wurde die Begegnung fortgesetzt, Paris gewann 5:1.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol