27.11.2020 09:00 |

Ski alpin

Neumayer: „Habe gedacht, es ist alles hin“

Auf dem Weg zurück nach seinem Kreuzbandriss vor elf Monaten wurde Christopher Neumayer gebremst: Ein Sturz im RTL-Training hatte beim Speed-Spezialisten eine zweiwöchige Pause zur Folge. Die Knochenprellung hinterließ aber auch mentale Spuren.

Ende Dezember 2019 nahm für Christopher Neumayer die Ski-Weltcupsaison ein jähes Ende. Als sich der Radstädter einen Tag nach seinem besten Weltcup-Resultat bei der Abfahrt in Bormio (17.) im Kombi-Super-G das Kreuzband riss. Wie tags zuvor sein Skiclub-Kollege Hannes Reichelt.

Auf dem Weg zurück war der 28-Jährige gut unterwegs. „Vom Speed und vom Knie her hatte ich keine Bedenken.“ Ehe vor drei Wochen ein Rückschlag erfolgte.

Ein Highsider als Belastungstest
„Beim RTL-Training in Sölden habe ich einen Highsider produziert, bin abgeflogen. Ich hatte voll Angst, dass alles wieder hin ist.“ War es zum Glück nicht. Mit einer Knochenprellung musste er aber zwei Wochen Schneepause einlegen. Er nützte dies zum Teil mit Aufbautraining, konsultierte auch seinen Vertrauens-Therapeuten Christian Hirschbiel in Bayern. Einen leichten mentalen Dämpfer hat der Sturz jedenfalls hinterlassen. „Klar geht man vorsichtiger an die Sache ran.“

Ziel: Qualifikation fürs Weltcupteam
Wichtige Schnee-Trainingstage gingen auch verloren. Aber der Weltcup-Start rückt näher. Noch ist die erste Abfahrt in Val d’Isère am 12. Dezember aus Schneemangel nicht gestrichen. Für Neumayer klar: „Ziel ist es, mich zunächst einmal intern zu qualifizieren. Ob bei den Rennen dann alles gleich wie vor meinem Kreuzbandriss ist, weiß ich jetzt aber noch nicht.“

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol