22.11.2020 06:42 |

Nun wartet Medwedew

Thiem: „Verrückt! Der Titel würde alles krönen“

Dominic Thiem rang Novak Djokovic, die Nummer eins der Tennis-Welt, in einem epischen Halbfinal-Thriller am Samstag nieder (Highlights oben im Video). Vier Matchbälle vergab er in Satz zwei, im entscheidenden Tiebreak holte der Österreicher ein 0:4 auf. Heute (19 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) geht es gegen Daniil Medwedew um die Masters-Trophäe: „Verrückt! Der Titel würde alles krönen.“

Sporthistorisch für Österreich! Tennisheld Dominic Thiem bejubelt seine nächste Sternstunde. Der 27-Jährige rang in einer Semifinal-Achterbahnfahrt beim Masters in London den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic 7:5, 6:7, 7:6 nieder, erreichte so wie im Vorjahr das Endspiel, in dem er heute auf Daniil Medwedew (3:6, 7:6, 6:3 gegen Nadal) trifft. „Eine verrückte Partie“, strahlte Thiem. „Die Trophäe würde diese magische Woche krönen.“ Im zwölften Spiel gegen Djokovic verkürzte Thiem im direkten Vergleich auf 5:7. Ein intensives und packendes Match:

7:5 im ersten Satz: Thiem hielt voll dagegen, punktete auch mit perfekten Angriffen am Netz. Beim Stand von 5:5 nahm Dominic dem 17-fachen Major-Sieger den Aufschlag ab. Und servierte danach eiskalt zum 7:5 aus.

6:7 im zweiten Satz: Bei 3:4 und 5:6 hatte der Lichtenwörther insgesamt drei Breakbälle mit exzellenten Aufschlägen abgewehrt. Entscheidung im Tiebreak - ein Ritt durch Himmel und Hölle. Thiem konnte vier Matchbälle (zwei bei eigenem Aufschlag, beim ersten dabei einen Doppelfehler fabriziert) nicht nützen, so rettete sich der „Djoker“ mit einem 12/10 in den entscheidenden Durchgang.

7:6 im dritten Satz: Hochklassige Ballwechsel, solide Aufschlag-Games. „Tennis-Schach“ von Djokovic, Thiem punktete mit schnellen Winnern. Keine Breakchancen auf beiden Seiten, wieder musste der Tiebreak entscheiden. Thiem startete mit einem Doppelfehler, Djokovic stellte schnell auf 4:0. Mit dem Rücken zur Wand drehte Thiem auf, holte sich den Sieg - 7/5!

„Eine mentale Schlacht“
Dominic genoss die Siegesrede auf dem Platz: „Das war eine mentale Schlacht, ich kam immer zurück. Es haben wirklich nur Kleinigkeiten entschieden. Ein genialer Sieg!“

Peter Moizi, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten