Kolumne: China-Wirbel

Marko Arnautovic: Österreich statt „Königsklasse“

Marko Arnautovic von Shanghai SIPG nicht für die Gruppen- und Finalphase der asiatischen Champions League, die noch in diesem Jahr zu Ende gespielt werden soll, nominiert - gab’s da in China einen Krach, hat Marko „Probleme“ mit dem portugiesischen Trainer Vitor Perreira? Kolumne von Peter Klöbl.

Die Gerüchteküche brodelt, zumal der Österreicher zuletzt in der Liga in den Play-offs nicht erste Wahl war, die weiteren Shanghai-Legionäre Hulk, Oscar, Lopes und Aaron Mooy im 36-Mann-Kader für die Champions League stehen.

Arnautovic-Bruder Danijel klärt auf: „Marko hatte dem ÖFB-Team im September und Oktober absagen müssen, da er beim Klub geblieben war, nun bekam er nach einem Gespräche mit dem Trainer die Erlaubnis, zu den letzten beiden Spielen in der Nations League anzureisen. Weil es keine Freundschaftsspiele sind und es für Österreich um den Gruppensieg geht. Dazu kommt, dass Shanghai die Spiele in der Champions League in Qatar bestreitet, Marko hätte dort 14 Tage in Quarantäne müssen, außerdem dürfen in diesem Bewerb nur vier Legionäre spielen. Also erlaubten ihm Klub und Trainer, für Österreich zu spielen!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol